Der A-Clan und B-Clan kämpfen um die Vorherrschaft im Münchner Stadtteil Hasenbergl und sind daher seit langem verfeindet. Eines Tages nähert sich Arshad aus dem A-Clan mit ein paar Mitgliedern seines Clans einem Haus, das von Mitgliedern des B-Clans bewohnt wird, darunter Badal und sein Bruder Dindar.
Badal bemerkt Arshad, als er aus dem Fenster sieht und ruft zu ihm herab: „Hey, was willst du hier?“
Darauf Arshad: „Dasselbe könnte ich dich fragen.“
Badal: „Verpiss dich!“
Arshad: „Komm doch runter.“

Badal ruft daraufhin mit Dindar ein paar seiner Leute aus dem Haus zusammen und sie treten mit Eisenstangen bewaffnet vor das Haus. Da ruft Arshad Badal zu: „Könnt ihr nicht mit euren Fäusten kämpfen, wie richtige Männer?“
Badal und seine Leute gehen daraufhin auf Arshad zu: „Was hast du gesagt, du Opfer?“
Arshad: „Dass ihr schwache Hurensöhne seid!“

Als Dindar nun auf einen von Arshads Leuten mit seiner Eisenstange losgehen will, zückt Arshad ein Messer und stößt es Dindar in den Bauch. Dindar wird lebensgefährlich verletzt, kann aber durch eine Notoperation gerettet werden.

Hat sich Arshad wegen Körperverletzung gemäß § 223 Abs. 1 StGB strafbar gemacht?